Um Ihnen einmal einen Überblick zu geben welche Arbeiten wir im Laufe eines Jahres auf dem Friedhof im Rahmen der Grabpflege durchführen haben wir eine nach Monaten gegliedert Aufstellung gemacht. Diese soll Ihnen bei der Beauftragung von Pflegeleistungen und Bepflanzungen behilflich sein.

Januar
Winterruhe, ggf. erste Pflegedurchgänge, je nach Witterung: Neuanlagen,Umänderungen und Hebungen von Grabstätten

Februar
Winterruhe, ggf. erste Pflegedurchgänge, je nach Witterung: Neuanlagen, Umänderungen und Hebungen von Grabstätten

März
"offizieller" Beginn des Pflegejahres; Entfernen der Herbst- / Winterbepflanzung; Herrichten der Grabstätten; Anlage der Frühjahrsbepflanzung; Neuanlagen; Beseitigung von Einsenkschäden; Neugestaltung und Umänderungen von Grabstätten

April
Abschluss der Frühjahrsbepflanzung spätestens zu Ostern; parallel: Pflege der Grabstätten

Mai
Beginn der Sommerbepflanzung nach den Eisheiligen (Mitte Mai), Abschluss i.d.R. zu Pfingsten; Schnitt früh blüender Gehölze wie Rhododendron und Azaleen parallel: Grabpflege

Juni
Grabpflege; Neuanlagen und Umgestaltungen nur bedingt möglich (Pflanzenschäden durch Hitzestress nicht auszuschließen

Juli
Grabpflege; Neuanlagen und Umgestaltungen nur bedingt möglich (Pflanzenschäden durch Hitzestress nicht auszuschließen)

August
Grabpflege, gegen Ende des Monats Schnitt der Grabbepflanzung

September
Grabpflege, Eindecken der Gräber mit Pinienschrot, Torf oder Graberde

Oktober
Abräumen der Sommerbepflanzung; Herrichten der Gräber und Beginn der Herbstbepflanzung; Hauptsaison für Neuanlagen und Umgestaltungen; parallel: Grabpflege

November
verstärkte Grabpflege zu den Totengedenktagen (1.11. und Totensonntag)

Dezember
letzter Pflegedurchgang zu Weihnachten, eventuell Winterbepflanzung

Ganzjährig:
witterungsbedingte zusätzliche Gießdurchgänge


Copyright © 2017Gärtnerei Hüskes- Ja natürlich